Unterwegs im Citroen e-C4 (2021) 🔋🔌 Meine Meinung zum Elektro-SUV! 🤔 Fahrbericht | Review | Test

Hier gibt’s meine Meinung zum (2021) Citroën e-C4 „Shine“. 💥💥💥🔦 Gespickt mit ALLEN Infos zum französischen Elektro-Anti-Golf mit 136 PS und 350 Kilometer Reichweite. Falls ihr Bock auf: Fahrbericht | Review | Test | 0 – 100 km/h | Vmax | Sound | Reichweite | Laden | POV zum kompakten ë-SUV-Coupé habt, dann: Schaut jetzt rein! 🔋🔌🇫🇷🏁

In aller Kürze:

Der (2021) Citroen ë-C4 und sind die Antworten des französischen Autobauers Citroen auf VW Golf 8 und ID.3. Was das kompakte SUV-Coupé so alles kann, erfahrt ihr bei The Car Crash: 💥💥💥

Die jüngere Historie des C4 beginnt 2004. Bis 2019 hat man genau 188.179 Citroën C4 abgesetzt. In diese Statistik zählen der Van C4 Picasso und das SUV C4 Aircross. Nicht inbegriffen ist indes der polarisierend, ulkige C4 Cactus. Nun 2020 kommt die dritte Generation des kompakten Franzosen auf den Markt, den es mit dem e-C4 auch rein elektrisch geben wird. Die ersten Auslieferungen sind für Januar 2021 geplant. Gebaut wird der C4 weiterhin in Madrid. Er fußt neuerdings auf der Kleinwagenplattform des PSA-Konzern, CMP (Common Modular Platform). Auf ihr finden auch Opel Corsa-e/ Crossland X, Peugeot e-208 / e-2008 und DS3 Crossback e-Tense ein Zuhause.

Ihr Vorteil: Sie kann Verbrenner (Benziner und Diesel) und einen Elektroantrieb beherbergen. Die Wettbewerber des neuen ë-C4 und C4 sind durch die außergewöhnliche Karosserieform an zwei Händen abzuzählen. Mazda CX-30, Kia X-Ceed, Dacia Duster, Mitsubishi Eclipse Cross, Toyota Prius, VW ID.3, ID.4, Skoda Enyaq

Der Franzose ist 4,36 Meter lang, 1,80 Meter breit Und 1,53 Meter hoch. Kleiner Tipp: Das Karamell-Braun (Metallic-Lackierung) kostet als einzige Farbe keinen Aufpreis. Island-Blau Metallic macht sich toll auf dem Citroën ë-C4. Ihm ist allerdings die Lackierung: Anodised Blue exklusiv. Verbrenner und E-Variante werden in drei Ausstattungslinien angeboten: Feel, Feel Pack, Shine. Außer stehen sieben Außenfarben, fünf Style-Pakete und 16 bis 18 Zoll Felgen zur Wahl. Die LED-Lichtsignatur in V-Form an Front und Heck mit serienmäßig drei mitlenkenden LED-Einheiten ist außergewöhnlich, schön. Außergewöhnlich unpraktisch: Der dicke Schweller. Er giert förmlich danach schlanke Hosenbeine zu verschmutzen. Dafür entschädigen das große Panorama-Glasdach, die auslaufende Dachform eines Coupes und der extravagante Heckspoiler. Toll: Der neue Citroën C4 ist mit der Advanced Comfort Federung bestückt. Damit wird klar: Der Franzose legt hohen Wert auf Komfort. Das zeigt sich auch am großzügigen Kofferraumvolumen von 380 bis 1.250 Litern. Maximal nimmt der C4 eine Anhängelast von 1.2 Tonnen an den Haken.

Innen:

Ab der Basis „Feel“ wohnt ein 10 Zoll Infotainment-Display auf dem Armaturenbrett. Seine Bedienlogik scheint wesentlich intuitiver als die des Golf 8. Außerdem gibt’s digitale Instrumente. Ihr Display misst 5,5 Zoll. Aber Variante „Feel Pack“ findet ein Head-up Displays den Weg in unseren C4. Immer serienmäßiger ist hingegen eine Tablet-Halterung für den Beifahrer. Ooptional lässt sich das Interieur mit einer induktiven Ladeschale fürs Smartphone und den „Advanced Comfort“-Sitzen bestücken. Letztere fahren mit mehr Polsterung und einer Massagefunktion auf.

Motoren:

Insgesamt bietet Citroën 5 Verbrenner an, die nach und nach auf den Markt kommen:

Benziner: 102, 131, 155 PS
Diesel: 102, 131 PS

Wir waren im ë-C4 unterwegs. Der Stromer wiegt zwischen 1.6-1.7 Tonnen wobei etwa 300 Kilo nur auf die, im Unterboden zwischen den Achsen liegende, 50 kWh Batterie entfallen. Sie soll 350 Kilometer Reichweite (WLTP) garantieren. Der 100 kW, 136 PS (Sport Modus) und 260 Nm starke Elektro-Motor beschleunigen den Franzosen in 9,7 Sekunden auf 100 km/h. Vmax Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h. Der Verbrauch ist mit 16,6 kWh angegeben.

Fazit:

Der Citroën C4 startet als 102 PS-Basismodell bei 19.291 Euro. Für den C4 PureTech 130 „Feel“ werden mindestens 23.336 Euro fällig. Die Automatik gibt’s ab 25.940 Euro. Für viele könnte der elektrische Citroën ë-C4 interessant sein. Er startet bei voll förderfähigen 34.640 Euro. Von dem Preis lassen sich fast 10.000 Euro Kaufpreis-Prämie abziehen. Außerdem zahlen begünstigte nur 0,25 Prozent Dienstwagensteuer.

Technische Daten – (2021) Citroën ë-C4 „Shine“

#Citroen #eC4 #C4

Maximale Leistung kW / PS: 100 kW (136 PS)
Max. Drehmoment: 260 Nm
Getriebe: Eingang-Reduktionsgetriebe
Batterie: 50 kWh Lithium-Ionen
Beschleuningung 0-100 km/h : 9,7 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
Norm-Verbrauch kWh / 100 km: 16,6 kWh
Leergewicht
1.616 – 1.694 kg
Anhängelast (gebremst): n/a
Länge / Breite / Höhe: 4.355 / 1.800 / 1.520 mm
Grundpreis: 34.640 Euro
Grundpreis abzgl. Förderung: ab 25.000 Euro
Testwagenpreis: 40.830 Euro