2021 Abarth 595 Monster Energy Yamaha

Was kann das limitierte Sondermodell?

Endlich ist er bei uns im Test: Der (2021) Abarth 595 C Monster Energy Yamaha 💚🩂 Hier gibt’s ALLE Infos zum offenen Skorpion-Sondermodell mit 165 PS. Falls ihr Bock auf: Fahrbericht | Review | Test | 0 – 100 km/h | Sound | POV zum kleinen Hochleistung-Italiener habt, dann: Schaut jetzt rein! 🇼đŸ‡č🏁

In aller KĂŒrze:

Im Abarth 595 Cabrio Monster Energy Yamaha kann man sich ein Mal fĂŒhlen wie Valentino Rossi! Das Sondermodell ist auf 2.000 StĂŒck limitiert. Seine Lackierung ist inspiriert von der YZR-M1 der Monster Energy Yamaha aus der MotoGP 2020. Grund der Kooperation ist die Tatsache, dass Abarth zum fĂŒnften Mal Sponsor des japanischen Rennstalls der Motorrad Königsklasse ist.

Hater wĂŒrden sagen, dass das jetzt das 100. Sondermodell von Abarth ist. Aber, wir wollen uns mit derlei NegativitĂ€t nicht beschĂ€ftigen. Haben wir sie doch alle geliebt um mit: 595, Turismo, Competizione, Essesse, 695 70 Jahre aniversario, Abarth 695 Tributo Ferrari, 595 Monster Energy Yamaha oder
695 70 Anniversario nur einige zu nennen.

Alles gelungene Varianten mit Bezug zur Marke und geschickt platzierter Historie. Technisch basiert der 595 Monster Energy Yamaha ĂŒbrigens auf dem Abarth 595 Turismo. Dessen Wettbewerbsumfeld ist mit Opel Corsa GSi, Suzuki Swift Sport, VW Polo GTI, VW up! GTI, Mini John Cooper Works, Toyota GR Yaris oder Ford Fiesta ST nicht so groß, wie zu erwarten scheint.

Das Design der 3.66 Meter langen, 1.63 Meter breiten und 1.48 Meter hohen Performance-Knutschkugel ist außergewöhnlich. Das Ladevolumen bleibt 185 bis 550 Liter groß. Das Sondermodell kommt in Scorpione Schwarz und Podio Blau. Die Lackierung ist ist jedoch auch ausschließlich in Scorpione Schwarz erhĂ€ltlich. Neben dem 595 Logo befindet sich der „Monster Energy Yamaha MotoGP“ Sticker. AuffĂ€lligstes Detail ist die Monster-„Klaue“ auf der Motorhaube. Die Bremsen haben 284 vorne und hinten 240 Millimeter Durchmesser. Außerdem serienmĂ€ĂŸig: Koni-HinterradaufhĂ€ngung mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping), sowie die famose Rekord Monza Auspuffanlage.

Der Innenraum profitiert von einem Startbildschirm mit MotoGP-Logo von Monster Energy Yamaha. Außerdem kommt er mit einem Limitierungsemblem „one of 2.000) neben der Handbremse. Außerdem gibt’s Sportsitze mit blauen Elementen und dem „Monster Energy Yamaha“ Logo auf der KopfstĂŒtze. Das blaue Armaturenbrett harmoniert mit der Zweifarbigen Außen Lackierung.

Der Motor der 1.4 Liter Vierzylinder Turbo-Motor leistet 165 PS und 230 Nm. Bei einem Gewicht von 1.1 Tonnen muss der Abarth lediglich 6,5 Kilo pro PS nach vorne bewegen. So beschleunigt das Gespann In 7,3 Sekunden auf 100 km/h. Bei 218 km/h ist Sense. Die 5-Gang Handschaltung ist serienmĂ€ĂŸig. Auf Wunsch automatisiertes Schaltgetriebe zur Wahl (von dem wir abraten). Die Koni DĂ€mpfer Hinterachse sorgen fĂŒr gute Bodenhaftung. Letztere wird man in der Rennsemmel auch mit dem solide 7,5 Liter Verbrauch nicht verlieren.

Fazit:

Die Limousine (Berlina) des 595 Monster Energy Yamaha kostet mindestens 23.872,60. Das Cabrio beginnt bei 26.407,06 Euro.

Technische Daten – (2021) Abarth 595 Monster Energy Yamaha

#Abarth595 #Monster #Yamaha

Karosserie: Kleinstwagen
LĂ€nge: 3,66 Meter
Breite: 1,63 Meter
Höhe: 1,49 Meter
Radstand: 2,30 Meter
Motor: 1,4-Liter-Vierzylinder-Otto mit Turboaufladung
Leistung: 121 kW/165 PS
maximales Drehmoment: 230 Nm bei 2.250 U/min
Getriebe: FĂŒnfgang-Schaltgetriebe
Antrieb: Frontantrieb
0-100 km/h: 7,3 s
Vmax: 218 km/h
Durchschnittsverbrauch: 6,7 l
CO2-Ausstoß: 153 g/km
Effizienzklasse: F
Abgasnorm: Euro 6d
Preise: ab 23.872,60

Ausstattung:

MOTOR
Motorart, Hubraum, Zylinder- und Ventilanzahl
T-JET, 1.368 cmÂł, 4 Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder
Höchstleistung
121 kW (165 PS) bei 5.500 U/min
Maximales Drehmoment
230 Nm bei 2.250 U/min
Turbo
Garrett Turbolader mit fester Geometrie
GETRIEBE, AUSPUFF UND LUFTFILTER
Getriebe
Manuelles FĂŒnfganggetriebe (MT) / Automatisiertes FĂŒnfgangschaltgetriebe (MTA, optional)
Auspuffanlage
Dual-Mode Sportauspuffanlage „Record Monza“ mit 4 Endrohren
Filter
Standardfilter
AUFHÄNGUNG
Vorderachse: McPherson EinzelradaufhÀngung mit Stabilisator
Hinterachse: Verbundlenkerachse mit Stabilisator
STOSSDÄMPFER
Vorderachse: TeleskopstoßdĂ€mpfer mit FSD-Ventil (Frequency Selective Damping)
Hinterachse: KONI StoßdĂ€mpfer mit FSD-Ventil (Frequency Selective Damping)
BREMSEN
Vorderachse: Gelochte und innenbelĂŒftete Scheiben Ø 284 x 22
Hinterachse: Gelochte Scheiben Ø 240 x 11
REIFEN
17“ Leichtmetallfelgen mit 205/40 Bereifung
BATTERIE
250 A / 50 Ah

Leave a Reply